Herzlich willkommen in Münchehof am Harz

 

Weihnachtliches Münchehof

Dank der Feuerwehr und des Heimatvereins erstrahlen zwei Weihnachtsbäume im Lichterglanz

 

Eigentlich sollte sich die Vorweihnachtszeit wie in all den Jahren zuvor auch in diesem Jahr wieder in Münchehof gestalten. Doch wie überall fielen sehr viele liebgewordene Aktivitäten und Veranstaltungen der fürchterlichen Coronapandemie zum Opfer. Der traditionelle Weihnachtsmarkt musste abgesagt werden, die Senioren- und Kinderweihnachtsfeiern durften nicht stattfinden und auch der über die Grenzen des Ortes hinaus bekannte Märchenwald – nur um ein paar Beispiele u nennen - konnte nicht aufgebaut werden. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass tüchtige Mitglieder der Feuerwehr und des Heimatvereins wie nunmehr seit vielen Jahren dank ihres ehrenamtlichen Engagements wieder zwei Weihnachtsbäume im Dorf zum Strahlen verhalfen. 

Bereits in der Woche vor dem 1. Advent waren sowohl tüchtige Mitglieder des Heimatvereins als auch der Feuerwehr – selbstverständlich unter Einhaltung der aktuell gültigen Hygienevorschriften - tatkräftig im Einsatz, um zunächst die beiden von Dieter Goldschmidt gespendeten prächtigen Bäume zu fällen und sehr aufwändig zu ihren Standorten am Ehrenmal und auf den Dorfplatz zu transportieren. Gottseidank standen hierfür mit Andreas Brünig bei der Feuerwehr und Eckhardt Pöppe beim Heimatverein erfahrene Traktorenbesitzer zur Verfügung, die mit sehr viel Geschick und fahrerischem Können diese Herausforderungen meisterten. Sodann machten sich bei Heimatverein unter der Regie des Vorsitzenden Dieter Pöppe und bei der Feuerwehr unter der Führung von Ortsbrandmeister Jens Nolte engagierte Mitstreiter an die Arbeit, um die Bäume sicher vor den winterlichen Unbilden des Wetters sachgerecht aufzustellen und mit den notwendigen Lichterketten zu schmücken. Schon bald war die Arbeit getan und seit dem 1. Advent erstrahlen nun die in diesem Jahr besonders schönen Weihnachtsbäume sehr zur Freude der Münchehöfer Bevölkerung im wunderschönen Lichterglanz.

Bleibt abschließend noch zu berichten, dass sich überall im Dorf sehr viele Bewohner engagieren und ihre Häuser und Vorgärten festlich schmücken und viele interessante Leuchteffekte zum Strahlen bringen. Erfreulich ist aber auch die Tatsache, dass einige Paten des Teams der Märchenstraße die ihnen anvertrauten Märchenfiguren in ihren Vorgärten zur Freude interessierter Kinder aufgestellt haben. Trotz Corona: Weihnachten kann kommen.