Herzlich willkommen in Münchehof am Harz

 

 

TSV Münchehof ehrte langjährige, erfolgreiche und  verdiente Mitglieder

Walter Wilsmann hält dem Verein seit 60 Jahren die Treue bei unverändert starkem Engagement  für den Fußballsport im Verein

 

Seit Jahren nun schon gehört es zur festen Tradition des TSV „Frisch auf von 1904“ Münchehof /Harz,  jährlich zur Herbstzeit jene Mitglieder zu einer besonders feierlichen Veranstaltung einzuladen und zu ehren, die sich in besonderer Weise für den Sport verdient gemacht haben. Der TSV Münchehof zählt mit seinen fast 600 Mitgliedern bekanntlich mit zu den größten Sportvereinen der Region.

Neben den Jubilaren wurden deshalb zugleich auch jene Sportler ausgezeichnet, die im Verlauf des Jahres 2015 zum wiederholten Male das Sportabzeichen errungen haben und bei denen die Anzahl der Wiederholungen durch fünf teilbar ist.  Darüber hinaus bedankte sich der Vorsitzende des TSV, Rolf Schulz, im Namen des Vorstandes in diesem Jahr  besonders bei den Fußballbetreuern, die sich durch ihr ehrenamtliches und unentgeltliches Wirken für den Nachwuchs des TSV oder in anderer Weise für den Erfolg der TSV-Fußballer engagieren.

 „Mir ist es wichtig, dass die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder sowie besonders erfolgreicher TSV-Sportler nicht in dem Routineablauf einer Jahreshauptversammlung untergehen“, so Vereinsvorsitzender Rolf Schulz im Rahmen der diesjährigen festlichen Veranstaltung im Restaurant “Harzklause“ zu Münchehof,  in deren Verlauf er gemeinsam mit weiteren Vorstandskollegen Worte des Dankes und der Anerkennung für viele engagierte TSV-Mitglieder fand und damit auch die besondere Bedeutung dieser Zusammenkunft unterstrich. Rolf Schulz und Abteilungsleiter Rudi Winkler übernahmen dann für den Vorstand die Ehrung jener Sportler, die im letzten Jahr ein „Jubiläums“-Sportabzeichen erringen konnten. 

Mit einer Urkunde für hervorragende sportliche Leistungen – Sportabzeichen, deren Anzahl der Wiederholungen durch fünf teilbar ist  -  wurden folgende Mitglieder zum Teil in Abwesenheit ausgezeichnet (Anzahl der Wiederholungsprüfungen in Klammern): Achim Pedroß (5), Christiane Lange (10), Detlef Mitzinneck (15), Heidi Ahfeldt (15), Angelika Kolle (20), Hedda Kolle (20) Martina Anders (35), Hans-Erwin Bock (45) Marlis Bock (45) und Waltraud Pedroß (45)

Für ihre langjährige Treue zum TSV wurden folgende Mitglieder (ebenfalls teils in Abwesenheit) geehrt:

Für 25 Jahre

Lena Ahfeldt, Katharina Anders, Eckhard Bahlmann, Margitta Beckmann, Birgitt Brünig, Sabrina Carl, Brigitte Gloeckner, Rosemarie Kandel, Ingrid Krueger, Gudrun Melhorn, Bärbel Metzing, Ute Mitzinneck, Margit Riedmüller, Stephanie Rieke und Heide Weiss, 

Für 30 Jahre:

Martina Bergmann

Für 40 Jahre: 

Klaus-Dieter Elsen, Petra Hausmann, Heinz Phillips, Wolfgang Rathenberg und 

Josefa-Maria Wachsmuth

Für 50 Jahre:

Marlis Bock, Joachim Pedroß und Hanna Röbbel

Für 60 Jahre: 

Walter Wilsmann

 

Als äußeres Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichte Rolf Schulz sodann den ehrenamtlichen Fußballbetreuern ein kleines Geschenk und bedankte sich besonders für das stetige wirkungsvolle Engagement zum Wohl des Vereins und seiner Mitglieder.

Die geehrten Fußballbetreuer (auch hier teils in Abwesenheit): 

Thorge Braunschweig, Steffen Carl, Uwe Eine, Werner Kalbfleisch, Kevin Lüs, Fabian Pfister, Wolfgang Probst, Carsten Raake, Dirk Steckert, Janis Wagner und Jens Wagner, 

Es versteht sich von selbst, dass sich dieser Feierstunde ein geselliger Abend  unter Sportfreunden bei einem gemeinsamen Essen und in freundschaftlicher Runde anschloss.