Herzlich willkommen in Münchehof am Harz

 

Ortsrat Münchehof beschließt Haushalt 2020

Seniorenfahrt am 09. September

 

Zu seiner zweiten Sitzung im laufenden Jahr kam der Ortsrat Münchehof jetzt auf Einladung von Ortsbürgermeisterin Dorothea Uthe-Meier zusammen, um unter anderem die Mittelanforderung für das kommende Haushaltsjahr 2020 zu beschließen.

Nach Eröffnung und Begrüßung, sowie der Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls der letzten Sitzung vom 02. April, hatten zunächst wie gewohnt die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Anliegen dem Ortsrat vorzutragen. Ein Bewohner des Oberdorfes bemängelte hier die zu bestimmten Zeiten vorherrschende Verkehrssituation vor der Forstschule. Bei Großveranstaltungen stünden die Autos der Teilnehmer nicht nur auf dem zu der Forstschule dazugehörigen Parkplatz, sondern auch entlang der Sautalstraße. Dadurch käme es besonders im Einmündungsbereich der Straße „Hinter der Forstschule“ zu Sichtproblemen. Ein anderer Bürger machte den Vorschlag, noch einmal prüfen zu lassen, ob es nicht doch möglich sei, die 30-Zone rund um die Grundschule mit einer aufgemalten 30 auf der Straße zu kennzeichnen. Ferner wurde berichtet, dass der Bolzplatz hinter dem Kindergarten zunehmend als Park- und Wendefläche benutz wird. Alle Anliegen werden an die zuständigen Ansprechpartner weiter geleitet. Ortsbürgermeisterin Dorothea Uthe-Meier hielt anschließend ihren Bericht. Die Turnhalle wurde vor kurzem mit einem neuen schnurlosen Telefon ausgestattet. Der Bahnhof Münchehof wird in vorhandener Lage ausgebaut. Geplant sind unter anderem eine neue Beleuchtung, sowie die Installation eines Geländers zur Gleisseite. Die Stadt Seesen hat das gemeindliche Einvernehmen der Nutzungsänderung von der ehemaligen Tischlerei in der Straße „Steinkamp 2“ in eine Gaststätte hergestellt. In absehbarer Zukunft kann der Besitzer dort in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag von 15 bis 22 Uhr Gäste bewirten.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde Einvernehmen darüber erzielt, in welcher Höhe Mittel für den Haushaltsplan der Stadt Seesen für das Haushaltsjahr 2020 angemeldet werden sollen. Nach einem Beschluss des Rates der Stadt stehen dem Ortsrat Münchehof Schlüsselmittel in Höhe von 2,00 € pro Einwohner und ein Sockelbetrag in Höhe von 750,00 €,  bei 1.477 Einwohnern insgesamt also 3.704 € (Vorjahr bei 1.469 Einwohner 3,688,00 €) zur Verfügung. Unter Berücksichtigung der eingesparten Mittel in 2018 in Höhe 4.036 € verfügt der Ortsrat Münchehof für 2020 somit über ein Budget in Höhe von insgesamt 7.740  € (davon 500 € festgeschrieben für Erstattungen an den Baubetriebshof). Diese Mittel sollen wie folgt Verwendung finden: Dorfverschönerung 900 €, Zuschüsse an Vereine 620 €, Kinder- Jugend- und Seniorenbetreuung 1.000 € und zur besonderen Verwendung des Ortsrates 4.720 €. Der so von der Ortsbürgermeisterin vorgeschlagenen Mittelanforderung für das Haushaltsjahr 2020 wurde einstimmig zugestimmt. 

Auf dem nächsten Punkt der Tagesordnung stand der Bericht zu den Planungen für die Seniorenfahrt. Am Montag, den 09. September geht es mit dem Bus zunächst zur Kristallmanufaktur nach Derenburg, wo die Gäste eine Vorführung des Handwerks erwartet. Die Mittagszeit steht dann zur freien Verfügung in Wernigerode, wo es am Nachmittag auch zum Schaubacken ins Baumkuchencafé geht. Die Fahrt ist wieder für alle Münchehöferinnen und Münchehöfer ab 60 Jahren gedacht, wobei der Partner auch jünger sein darf. Ein ausführlicher Bericht dazu folgt in Kürze. Unter Punkt Verschiedenes berichtete Dieter Kolle kurz von Gesprächen mit der Stadt, nach denen geprüft werden soll, ob es möglich ist, das Dorfgemeinschaftshaus auf Dauer mit einer Schallschutzdecke auszustatten. Die Sitzung wurde nach einer Stunde geschlossen.