Herzlich willkommen in Münchehof am Harz

 

Dorothea Uthe-Meier als Ortsbürgermeisterin im Amt bestätigt

...auch Sabine Wendt wurde zur  Stellvertreterin wiedergewählt

 

Nach der im September stattfindenden Kommunalwahl kam der Ortsrat Münchehof jetzt in der Gaststätte „Harzklause“ zusammen, um sich auf Grundlage des Wahlergebnisses neu zu konstituieren. Dorothea Uthe-Meier wurde bei der Sitzung, bei eigener Enthaltung, einstimmig in ihrem Amt als Ortsbürgermeisterin bestätigt. Auch Sabine Wendt wurde erneut zur Stellvertreterin gewählt. Darüber hinaus wurden die beiden bisherigen Ortsratsmitglieder Tile Schilling (CDU) und Joachim Pedroß (SPD) ehrenvoll aus dem Ortsrat verabschiedet, und Gabriele Tiller für ihre langjährige Betreuung des Ortsrates geehrt. Zum Abschluss der Sitzung berichtete die alte und neue Ortsbürgermeisterin noch über einige aktuelle Anliegen, bevor dann die sehr harmonisch verlaufende Sitzung des Ortsrates Münchehof geschlossen, und im Anschluss daran noch einige interessante Anliegen in gemütlicher Runde besprochen wurden

Dorothea Uthe-Meier begrüßte zu Beginn der Sitzung alle Anwesenden sehr herzlich, und gab ihrer Freude darüber Ausdruck, dass so viele Gäste zu dieser besonderen Zusammenkunft gekommen waren. Sie zog anschließend ein kurzes Resümee der letzten Amtsperiode und hob hervor, dass trotz der immer knapper werdenden Mittel dank der Unterstützung und der großartigen Mithilfe vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger einiges geschafft und erreicht werden konnte. Ihren Dank richtete sie weiter an den TSV für den Erhalt des Freibades und an das örtliche DRK, das sich mit dem bevorstehenden Anbau einer weiteren Krippengruppe für eine dauernde Weiterentwicklung der Kindertagesstätte verantwortlich zeigt. Insgesamt, so Uthe-Meier, wären die Investitionen in Münchehof gut gewesen, so dass man zufrieden sein müsse. Sie erinnerte in diesem Zusammenhang beispielsweise an den Endausbau des Wohngebietes „Im Himmelreich“, an die Sanierung der Brücke „Am unteren Pandelbach“ und an die Neugestaltung der Bahnübergänge. Besonders bedankte sie sich abschließend bei allen Mitgliedern des bisherigen Ortsrates für die jederzeit sichtbar gewordene gute und harmonische Zusammenarbeit. In ihrer anschließenden Laudatio würdigte Ortsbürgermeisterin Dorothea Uthe-Meier Tile Schilling und Joachim Pedroß für ihre mehrjährige engagierte Mitwirkung im Ortsrat. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung erhielten beide eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent. Gabriele Tiller wurde anschließend für ihre fast vier Jahrzehnte währende Aufgabe als Ortsratsbetreuerin und Protokollantin geehrt. Sie sei, so Uthe-Meier, das heimliche achte Mitglied des Ortsrates gewesen, und wird dank ihrer Treue und Zuverlässigkeit allen in guter Erinnerung bleiben. An ihrer Stelle begrüßte sie den neuen Vertreter der Verwaltung, Herrn Tobias Dieter, der an diesem Abend zum ersten Mal Protokoll führte. Mit der Pflichtenbelehrung und Verpflichtung der Ortsratsmitglieder leitete dann die Ortsbürgermeisterin die neue Amtsperiode des Ortsrates ein, der sich wie folgt zusammensetzt: Robert Brünig, Dieter Kolle und Sabine Wendt (CDU) sowie Heidi Ahfeld, Franz Maier, Dorothea Uthe-Meier und Cevin Zisser (SPD.) Die CDU-Fraktion benannte Dieter Kolle und die SPD-Fraktion Franz Maier zu ihren Sprechern. Franz Maier übernahm dann als Ratsältester den Vorsitz, dankte mit freundlichen Worten für die geleistete Arbeit und leitete über zur Wahl des Ortsbürgermeisters. Es wurde anschließend Dorothea Uthe-Meier erneut einstimmig bei eigener Enthaltung zur Ortsbürgermeisterin wiedergewählt. Uthe-Meier dankte dem Ortsrat für das ihr entgegen gebrachte Vertrauen, aber auch den Münchehöfer Bürgerinnen und Bürgern für ihre Wahlentscheidung. Sie wolle sich auch weiterhin mit ganzer Kraft, nach bestem Wissen und Gewissen und mit der ihr all zur Verfügung stehenden Mittel für das Dorf und seine Bewohner einsetzen. Zugleich brachte sie ihre Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit zum Ausdruck und kam kurz auf die wichtigsten Vorhaben der nächsten Jahre zu sprechen. Dabei rückte sie den Erhalt des Freibades, des Kindergartens und der Grundschule in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen. Es gelte aber auch, sich für eine weitere Sanierung der Dorfstraßen einzusetzen, die Vereine nach Kräften zu unterstützen und die ehrenamtliche Tätigkeit zu fördern und zu würdigen. Anschließend wurde ebenso einstimmig Sabine Wendt wiederum zur stellvertretenden Ortsbürgermeisterin gewählt, die ihrerseits ebenso herzlich für das ihr entgegen gebrachte Vertrauen dankte.

In ihrem Bericht als Ortsbürgermeisterin ging Dorothea Uthe-Meier kurz auf die letzte Seniorenfahrt ein, ließ den Dankeschön-Nachmittag für die ehrenamtlichen Blumenkübelbetreuer Revue passieren und berichtete noch einmal kurz über den geplanten Anbau der DRK-Kindertagesstätte und diverse Neuanschaffungen auf den örtlichen Spielplätzen. Unter Punkt Verschiedenes war ein Thema unter anderem die Weihnachtsfeier für die Münchehöfer Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren, die am 04. Dezember um 14.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus und in der Turnhalle sattfinden wird. Ein ausführlicher Bericht hierzu folgt.

Nach der harmonisch verlaufenden Sitzung blieben die Teilnehmer und die Gäste noch gern ein Weilchen in gemütlicher Runde zusammen.