Herzlich willkommen in Münchehof am Harz

 

Spannende Märchen fesselten die Kinder während der Münchehöfer Märchenstunde

 

Nachdem die Münchehöfer Märchenstraße bereits seit einigen Tagen wieder viele Besucher – vor allem natürlich Kinder in Begleitung – anzieht, hatte das „Team Märchenstraße“ im Heimatverein Münchehof e. V. nach mehrjähriger Unterbrechung wieder zu einer „Märchenstunde“ an der Märchenstraße eingeladen. Bereits am Nachmittag hatten sich Bastian Schröder, Lydia Glockmann-Winnefeld und Markus Winnefeld (Team Märchenstraße) mit Unterstützung des Vorsitzender Dieter Pöppe und von Karl-Heinrich Kolle für ein recht kurzweiliges Event gerüstet. Ein Zelt wurde aufgestellt, Kinderpunsch vorbereitet und Kekse bereitgehalten. Schon bald versammelte sich eine quicklebendige Kinderschar - die meisten in Begleitung ihrer Eltern -, die zu Beginn der Veranstaltung sehr herzlich vom Sprecher des „Teams“, Bastian Schröder, begrüßt wurden. Und dann ging es los. Insgesamt wurden vier der insgesamt 15 aufgestellten Märchen besucht. Die vier Märchen wurden abwechselnd von Bastian Schröder und Lydia Glockmann-Winnefeld vorgetragen. Klar, dass den Kindern – die Märchenfiguren vor Augen und dem Text, der aus dem Hintergrund erklang, lauschend, die Spannung aber auch die Erleichterung nach den meist positiv endenden Geschichten anzusehen war. Und so wurden die Figuren der Grimm’schen Märchen „Frau Holle“, „Hänsel und Gretel“, „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“ und „Aschenputtel“ vor den geistigen Augen förmlich lebendig. Natürlich wurde nach jedem Märchen eine Pause eingelegt, damit die Kinder mit Keksen und Punsch gestärkt und verwöhnt werden konnten. Auch wenn sich die Initiatoren eine noch größere Beteiligung gewünscht hätten, gestaltete sich für alle, die gekommen waren, ein wunderschöner Abend im Advent in Münchehof, der nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Veranstalter mit viel Freude verbunden war.