Herzlich willkommen in Münchehof am Harz

 

Münchehöfer Märchenwald erstrahlt in vorweihnachtlichem Glanz

Märchenlesung in der 2. Adventswoche

 

Seit nunmehr nahezu 50 Jahren können sich Münchehöfer Kinder, aber auch Kinder der näheren und weiteren Umgebung, in der Vorweihnachtszeit an leuchtend bunten Märchenbildern erfreuen, die alljährlich in verschiedener Gestaltung den Besuchern präsentiert werden. Seit dem Milleniumsjahr 2000 werden die Märchenfiguren wieder auf der Grünanlage „Unter den Linden“ aufgestellt. Möglich machte dies schon damals eine Gruppe junger Familien, die sich im „Team Märchenstraße“ natürlich auch immer wieder in anderer Zusammensetzung zusammengefunden hatten und seitdem alljährlich in beispielhafter Weise engagieren und die vielen Märchenfiguren in vorweihnachtlicher Zeit „zum Leben erwecken“. Im vorigen Jahr hatte sich das Team unter der Leitung von Bastian Schröder und Fabian Pfister dem Heimatverein Münchehof e. V. angeschlossen.

Und so versammelten sich am letzten Sonnabend wieder in aller Frühe viele junge Mütter und Väter mit Unterstützung von weiteren Mitgliedern des Heimatvereins, allen vor dessen Vorsitzenden Dieter Pöppe, um tüchtig Hand anzulegen und die vierzehn Märchenbilder aufzustellen. Zuvor galt es jedoch, eine Vielzahl an kleinen Fichten zu beschaffen und die Grünanlage in einen wahrhaftigen Märchenwald zu verwandeln. Auf diese Weise wurde für die Märchenfiguren und Schautafeln ein angemessenes Ambiente geschaffen. Kleine Fichten und stilvoll aufgestellte Zäunchen bilden nun wieder den Rahmen für die bunt bemalten und durch professionell installierte Strahler hell erleuchtete Märchenfiguren.  Mit kreativem Engagement und handwerklichem Geschick ist so wieder ein Märchenwald entstanden, der Alt und Jung gleichermaßen Freude bereiten wird. Neben einigen modernen Bildern sind es vor allem die Figuren der bereits Anfang des 19. Jahrhunderts von den Gebrüdern Grimm geschaffenen Märchen, die die Kinder ins Erstaunen versetzen werden. Nun werden in den nächsten Wochen Kinderaugen wieder leuchten, wenn sie bevorzugt in den frühen Abendstunden meist an der Hand  ihrer Eltern oder Großeltern die Runde um den Märchenwald machen und  beispielsweise den Wolf und die sieben Geißlein, Hänsel und Gretel, Dornröschen, die Bremer Stadtmusikanten, Frau Holle, Schneewittchen und die sieben Zwerge, Aschenputtel, – um nur einige Beispiele zu nennen – bewundern können.

Am 13. Dezember um 17.00 Uhr erfolgt ein weiterer Höhepunkt: Am diesem Nachmittag wird das „Team Märchenstraße“ eine Märchenstunde im Märchenwald veranstalten und der hoffentlich großen Kinderschar einige Märchen vorlesen, wobei natürlich auch warme Getränke für die Kinder bereitgehalten werden.