Herzlich willkommen in Münchehof am Harz

 

Münchehöfer Sozialdemokraten kommen zusammen 

 

Viele Mitglieder und auch einige Gäste waren auf Einladung der Abteilungsvorsitzenden Dorothea Uthe-Meier jetzt kürzlich in der Gaststätte Harzklause zusammen gekommen, um das sehr erfolgreiche Geschäftsjahr 2016 Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf die Aktivitäten der Zukunft zu werfen. Dorothea Uthe-Meier begrüßte zu Beginn alle anwesenden Genossinnen und Genossen, sehr herzlich, wobei ihr besonderer Gruß dem Ortsvereinsvorsitzenden Patrick Kriener, sowie der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Michaela Meyer und auch Neumitglied Cevin Zisser galt. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung gedachte man zunächst der im letzten Jahr verstorbenen Gerda Gittermann, die mehr als 30 Jahre Mitglied der Abteilung war, und sich mit ihrer stets freundlichen und korrekten Art für die Münchehöfer Sozialdemokraten eingesetzt hat. Man werde, so Uthe-Meier, sie in guter Erinnerung behalten und ihr ein ehrendes Andenken bewahren. Patrick Kriener überbrachte dann die Grüße des Ortsvereins und formulierte in einer kurzen Antrittsrede seine Perspektiven für ein erfolgreiches Wirken der Seesener Demokraten. Auch Michaela Meyer ließ es sich nicht nehmen, die Grüße der Fraktion zu überbringen und die Arbeit der Münchehöfer Abteilung zu loben. Unter Tagesordnungspunkt drei folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder, in dessen Verlauf Martha Geudert für 30 Jahre, Margarete Püster für 40 Jahre (in Abwesenheit) und Erwin Stanjek sogar für 55 Jahre (ebenfalls in Abwesenheit) geehrt wurden. Der folgende Jahresbericht der Vorsitzenden wurde dann mithilfe eines Projektors und vieler gesammelter Bilder zu einer kurzweiligen und interessanten Vorführung. Alle lauschten den Schilderungen gebannt und erlebten das Jahr 2016, in dessen Fokus natürlich die erfolgreiche Kommunalwahl im September stand, in vielen schönen und bunten Fotobeiträgen. Anschließend berichteten die Mitglieder des Stadtrates über aktuelle Themen der Seesener Politik, wie beispielsweise die Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung oder die derzeitige Umgestaltung des Bürgerhauses. Joachim Pedroß gab anschließend einen detaillierten Bericht über die Einnahmen und Ausgaben der Abteilung. Dank einiger Spenden konnte man die hohen Kosten für den vergangenen Wahlkampf letztendlich erfolgreich auffangen. Franz Maier berichtete im Folgenden von der Kassenprüfung, die er zusammen mit Gunter Nowitzki durchgeführt hatte und bestätigte dem Schatzmeister eine ordentliche und einwandfreie Führung der Kasse, so dass die Entlastung des Vorstandes von den Mitgliedern einstimmig genehmigt wurde. Unter dem letzten Tagesordnungspunkt ging man noch kurz auf die kommenden Veranstaltungen ein. So dürfen sich die Münchehöfer Bürgerinnen und Bürger schon jetzt wieder auf ein tolles Sommerfest (am 15. Juli) auf dem Areal rund um das Dorfgemeinschaftshaus freuen. Auch das traditionelle Gänseessen (Termin wird noch bekannt gegeben) soll aller Voraussicht nach wieder stattfinden. Selbstverständlich, dass man nach dieser sehr harmonisch verlaufenden Sitzung noch gerne beisammen saß und den Abend gemütlich ausklingen ließ.